„Das sag ich Ihnen ganz wertfrei…“ – dialoginput

Haben Sie schon einmal versucht, einem anderen Menschen komplett wertfrei gegenüber zu treten? Ganz ohne die schnellen Schubladen, in die wir Andere im Bruchteil einer Sekunde stecken und Sie danach bewerten und behandeln?

Wozu kann das gut sein? Zum Beispiel, wenn Sie das nächste Mal in ein Meeting gehen müssen, wo Sie vorher schon „wissen“ was da heute wieder passieren wird. Weil dort immer die gleichen Leute reden und nichts dabei herauskommt. Und wie immer wird es verschwendete Zeit für Sie sein…

Wäre es da nicht schön, wenn Sie da mal kurz auf „wertfrei“ umschalten könnten und entspannt schauen, ob es diesmal wirklich wieder so wird, wie sie es erwarten?


Übung um den Kopf von Werten frei zu bekommen:

Gehen Sie in der Mittagspause, anstatt gleich in die Kantine, vorher einmal 15 Minuten spazieren, oder Sie machen die Übung, wenn Sie am Abend oder in der Früh mit der U-Bahn fahren (Bitte nicht beim Autofahren)
Gehen oder sitzen Sie ALLEINE!
Dann stellen Sie sich folgende Situation vor: „Sie sind ein frisch gelandetes, ausserirdisches Wesen, das alle Dinge, die es gerade erblickt, zum ersten Mal in seinem Leben sieht und den Dingen einen Namen gibt. Also zum Beispiel: Sie sehen eine Frau und nennen das Wesen: Frau, ohne Adjektive, keine weiteren Beschreibungen!
In Ihren Gedanken geht das dann so: Blick auf Frau :“Frau“, Blickwechsel auf Dreck am Boden:“Dreck“, Blickwechsel auf Kratzer im Plastik: „Kratzer“. Einfach kurz benennen, was Sie sehen und weiter zum Nächsten.
Ungültig ist z.B.: „dickes Kind“ oder „stinkender Hund“, keine Bewertungen NUR BENENNUNGEN sind erlaubt!



Sie werden bemerken, wie schwierig es am Anfang ist, alles nur zu benennen und nicht gleich automatisch mit zu bewerten. Machen Sie diese Übung sooft sie Ihnen einfällt. Es ist eine Art Meditationsübung, die Ihnen hilft Abstand zu gewinnen und Ihren KollegInnen wertfreier Ihre Meinung zu sagen.


Ihr Team der dialogfabrik


Hat Ihnen der Input gefallen? Schreiben Sie uns ein Kommentar, wie es Ihnen damit ergangen ist!

Wenn Sie die „wertfreie Haltung“ gerne noch besser verstehen und üben wollen, kontaktieren Sie uns für ein individuell zusammengestelltes Training für Sie und Ihr Team.

office@dialogfabrik.at

One comment
  1. Siegfried Juli 27, 2015 at 9:40 am

    Super,gute Ansätze!!

Leave a Comment