Dialogische Kommunikation

Was ist das eigentlich?

„Dia-logos“ … stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Fließen von Worten“.
(διά diá ‚[hin-]durch‘ und λόγος lógos ‚Wort‘, ‚Rede‘; also διάλογος diá-logos)

Ein Fluss also, aber einer der sich in zwei Richtungen bewegt:

Dialogische Kommunikation unterscheidet sich vom herkömmlichen Gebrauch des Wortes Kommunikation, durch die „Zwei-seitigkeit“ und durch den Fokus auf echtes, gegenseitiges Verständnis.

Wie oft haben wir schon den Satz gehört, oder ihn sogar schon selbst benutzt: „Das haben wir doch kommuniziert!“ Wir meinten damit, dass wir einen Information per e-mail oder in einer Besprechung von uns gegeben haben. Zur dialogischen Kommunikation gehört aber noch die Frage: „Wie haben Sie das verstanden?“ dazu.

Dialogisches Sprechen ist also ein gegenseitiges Sehenwollen, ein Ergründenkönnen und ein gemeinsames Forschen der GesprächspartnerInnen.

Das Ziel ist es, etwas Gemeinsames und etwas Neues zu schaffen im Dialog.

Miteinander reden, anstatt gegeneinander reden – Dialog, statt Pingpong der einzelnen Argumente.

Dialogische Kommunikation hilft Ihnen im Geschäftsalltag in folgenden Situationen:

– Bei Meetings, Besprechungen mit Gruppen
– Bei Einzelgesprächen mit MitarbeiterInnen
– Bei Verkaufsgesprächen und Kundenservice-Anfragen

Leave a Comment